Und schon ist wieder diese Zeit des Jahres, in der einem bei Google Ads nur noch Kürbisse schief angrinsen. Zur Abwechslung von den üblichen Kostüm-, Back-, Schmink-, Deko- oder Kochtipps zu Halloween wollen wir euch zwei coole Ideen für Medienprojekte vorstellen, die ihr thematisch in die gruselige Jahreszeit verbauen könnt.

1. Grusel-Hörspiel selbst erstellen. 

Schnappt euch einen Computer und ein handelsübliches Mikro oder Headset, ein kostenloses Audioprogramm (wie z.B. audacity) und legt los! Aufwand und Umfang eures Hörspiels hängen davon ab, ob ihr

1.) mit vorgefertigten Skripten arbeiten wollt oder die Kinder selbst eine Gruselgeschichte erfinden sollen

2.) ihr die Hintergrundgeräusche selbst einspielen wollt (ist meist aufwendiger als man es sich vorstellt!) oder ob ihr euch aus den gängigen Geräuschdatenbanken bedienen wollt (z.B. freesound.org)

3.)  ihr die Geschichte länger werden lassen wollt bzw. wie viele „Rollen“ ihr einbauen möchtet. Wenn alle Kinder sprechen sollen, wird es tendenziell länger. Alternativ kann man dem ein wenig entgegenwirken, indem man von vorneherein die Möglichkeit anbietet, sich beim Tonschnitt, Skripten, Tontechnik oder bei der Sounderstellung einzubringen.

Eine detaillierte Anleitung mit Hinweisen, worauf bei Hörspielaktionen generell zu achten ist, findet ihr hier (diese richtet sich eher an jüngere Gruppen, kann aber relativ problemlos auf Jugendgruppen umgedacht werden).

2. Geisterfotos

Ähnlich wie bei Lightpainting-Aufnahmen könnt ihr mit Hilfe der manuellen Einstellung eurer Kamera Verwacklungs- und Langzeitbelichtungseffekte nutzen, um coole Gruselaufnahmen mit euren Jugendlichen zu erstellen.

Je nachdem, wie fit sich eure Jugendlichen dabei anstellen, könnt ihr anschließend auch diverse Effekte mit Photoshop oder kostenfreien Bildbearbeitungsprogrammen darüberlegen und den Gruseleffekt der Bilder erhöhen.

Geisterfotos können gruselig, witzig oder... presserelevant sein (Quelle: Jon Feinstein @ Flickr, bestimmte Rechte vorbehalten)

Geisterfotos können gruselig, witzig oder… kopiert (?) sein (Quelle: Jon Feinstein @ Flickr, bestimmte Rechte vorbehalten)

ein schaurig schönes Halloween und danach ein besinnliches Allerheiligen wünscht euch

Eure Kahzn

Mein Versuch eines Grusel-Selfies

Mein Versuch eines Grusel-Selfies

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s